Der OWUL- Ausblick in die Zukunft,

Vorgetragen am 2.2.2017 vom ToM

Februar 2017
Skandal bei der Oskarverleihung in Hollywood.  Taraji P. Henson erhält, für ihre Rolle als schwarze Frau, die rechnen kann, den Oskar als beste Schauspielerin mit Behinderung. Sie erscheint jedoch nicht auf der Bühne, weil sie sich auf dem weiten Weg zum WC für Schwarze verlaufen hat.

März 2017
Die USA verweigert allen Muslimen, die nicht aus Saudi Arabien stammen, die Einreise.   Für den Rest der Welt erweitert man den Fragebogen zur Einreise auf 126 Fragen. Wer nicht gegen Abtreibung ist oder an die Evolution glaubt, wird sofort wieder heimgeschickt.
Auf den Flughäfen in den USA bilden sich große Camps mit Einereisewilligen, die auf ihre Befragung warten.

April 2017
Nachdem nun alle Briten ihren Stammbaum bis 400 vor Christus zurückverfolgt haben, um irgendwie irische Wurzeln zu finden, damit sie in Irland einen Pass beantragen können, ist Irland der bevölkerungsreichste Staat Europas.

Um den Strom der Einreisewilligen zu bewältigen, werden an den amerikanischen Flughäfen Schießsstände aufgebaut, auf denen die Einreislinge zeigen müssen, wie weit ihre Waffenliebe wirklich geht. Wer danebenschließt wird zum Mauerbau an die Grenze zu Mexiko deportiert.

Mai 2017
Am 7. Mai wählen die Franzosen in einer Stichwahl ihre neue Präsidentin. Wie die Wahl ausgehen wird, dürfen wir an dieser Stelle wegen des Kassandra Komplexes nicht verraten. Am 8. Mai wird mit dem Mauerbau im Saarland begonnen, wegen der vielen Flüchtlinge aus Frankreich.

Juni 2017
Außenminister Gabriel wird auf seiner Welttournee die Einreise in die USA verweigert, weil er nicht schießen kann.  Siegmar Gabriel schmeißt hin. Außenminister wird nun ein gewisser zu Guttenberg, weil der als einziger Deutscher noch in die USA reisen darf. Siegmar Gabriel ernennt sich zum Erzengel.

Juli 2017
31. Juni ist Weltuntergang. Warum weiß keiner. Die Weissagung stammt von einem Propheten namens Gabriel. Der erzählt bekanntlich viel, wenn der Tag lang ist, deshalb müssen wir uns keine Sorgen machen.

August 2017
Am 21.8. ist eine totale Sonnenfinsternis in Amerika. Donald Trump macht die Mexikaner dafür verantwortlich und ordnet eine Invasion an.  Kurz hinter Texas ist allerdings Schluss, weil da eine sehr hohe Mauer steht.

Am 11. September fliegt eine Maschine aus  Saudi Arabien in das 9/11-Memorial-Gebäude. Die Behörden gingen beim Anflug der Maschine von einer Flugvorführung zu den Gedenkfeiern aus. Der Airbus wollte wahrscheinlich aber einfach nur notlanden, weil alle Landebahnen mit Flugzeugen vollgeparkt sind, in denen Einreisewillige versuchen, den 267seitigen Fragebogen auszufüllen. Allerdings wird in den Trümmern ein mexikanischer Sombrero gefunden.

Am 24.September 2017 ist Berlin-Marathon. Zeitgleich findet die Bundestagswahl statt. Weil alle zum rennen in die Hauptsadt pilgern, sinkt die Wahlbeteiligung auf ein Rekordtief. Wie die Wahl ausgeht, dürfen wir auf Grund des Kassandra Komplexes nicht verraten. Am 25. September wird ein gewisser Martin Schulz im Berghain mit einer Alkoholvergiftung aufgefunden.

Oktober 2017
Frankreich unterstützt mit Bausoldaten den Mauerbau im Saarland, wegen der vielen Flüchtlinge aus Deutschland. Die Bundeskanzlerin bewirbt sich für Olympia 2020 und bestellt die Firma Hugo Boss ins Kanzleramt, die die neuen Uniformen für die Abgeordneten entwerfen soll. Weil sich Deutschland und Frankreich gegenseitig zu sicheren Herkunftsländern erklären, wird das Saarland zum größten Flüchtlingslager Europas.

November 2017
Nachdem Donald Trump so ziemlich allen Nichtamerikanern die Einreise verboten hat, sind in den Indianerreservaten der USA religiöse Massenphänomene zu beobachten, da sich eine Weisssagung erfüllt hat.
Diese handelt   von der Ankunft eines Weißen Häuptlings, der in einem Weißen Wigwam wohnt und die Völker von den Eindringlingen befreien wird.
In der Weissagung der Hopis heißt dieser Befreier Sumancu Schnattre Watschi Haarpishu. Also übersetzt: Die Ente mit einem gelben Skalp auf dem Kopf.

Dezember 2017
Der erste Teil der Amrie-Trilogie kommt als 3D-Version in die Deutschen Kinos. Der Film heißt „Die Gefährder“ und wird berühmt für seine LKW Szene, zu der von den Eisverkäufern Glühwein und Gebäck verkauft wird.
Donald Trump überreicht sich in Stockholm den Friedensnobelpreis.

Januar 2018

Um den Strom von Flugzeugen mit Einreiseverweigerungsopfern aus den USA zu bewältigen wird der BER vorzeitig eröffnet. Er geht als erster reiner Lande-Flughafen in die Geschichte ein.

STERNGAST im Dezember: Frau Rotkohl

Lesebühne in der Z-Bar mit Traumtrio!

Guter Rotkohl gehört einfach zur kalten Jahreszeit dazu!
Dieser Tradition wollten auch wir uns nicht verwehren und da wir im Schnitt eh viel zu wenig weibliche Gäste haben haben wir uns Frau Rotkohl eingeladen.
Die ist so viel Frau das sie gar keine Probleme damit hat, aus 3 Jungs zu bestehen. Jonas, Jon und Natze.
Jeder so vielseitig, das sie einzeln schon die Kündigung des Jobs, das Auflösen des Hausstandes, das Abbrechen aller sozialen Kontakte und das ab sofort groupiehaftes Verfolgen all ihrer Schritte wert sind.
Zusammen sind sie unbeschreiblich…oder ein sehr amüsante Boygroup oder wie sie selbst bescheiden behaupten „Das größte Kleinkunstprojekt aller Zeiten!“
Nicht viele Infos. Aber wozu haben wir denn schließlich unser OWULrakel, fragt sie einfach selbst!
Wir freuen uns schlicht sie bei uns zu haben.

https://www.facebook.com/fraurotkohl
http://fraurotkohl.de/

 

LIVE UND IN FARBE bei OWUL am 1.Dezember 2016 in der Z-Bar in Mitte

Der OWUL-Ausblick (Stand Nov 2016)

November 2016

Das FBI erklärt  einen Tag vor der US-Wahl die Untersuchung der Clinton-Email-Affäre für beendet und beschuldigt sie öffentlich der Gefährdung der inneren Sicherheit.

Clinton verliert darauf hin die Wahl knapp. Zum Dank für seinen Sieg erhöht Trump wie geplant den Etat für innere Sicherheit. Das FBI stellt überrascht fest, dass es dafür zuständig ist – und freut sich.

Dezember 2016

Angela Merkel wird in Dresden zur Persona non grata erklärt. Genau, wie sie einst vor Erdogan zu Halbmonde gekrochen war und die Armenienresolution für nicht rechtskräftig erklärt hatte, damit sie wieder auf ihrem Luftwaffenstützpunkt in der Türkei spielen dürfte, leugnet Sie nun öffentlich den Holocaust, um wieder in Dresden einreisen zu dürfen.

Januar 2017

Die Nato beschließt, dass ihre Mitglieder 2% ihres Bruttoinlandsproduktes für Rüstung ausgeben müssen. Weil das BIP sowieso beständig wachsen muss, damit man nicht aus der EU fliegt, freuen sich die Rüstungsbetriebe über ein neues Wettrüsten. Viele Konzerne errichten neue Warenlager entlang der russischen Grenze, um plötzlich auftretenden Bedarf zügig zu decken und Lieferwege zu verkürzen.

Februar 2017

Wegen eines Leaks werden Teile der geheimgehaltenen Schlichtungsvereinbarungen im Streit um die Kette Kaisers Tengelmann öffentlich. Demnach verankerte Schröder im Vertrag, dass 14 strategisch günstig stehende Filialen des neuen Versorungssuperkonzerns TE_WE_KA zu russischem Staatsterritorium werden. Die Arbeitsplätze bleiben erhalten, die Arbeitnehmer müssten lediglich die russische Staatsbürgerschaft annehmen.

März 2017
 Weiterlesen „Der OWUL-Ausblick (Stand Nov 2016)“

OWUL im Oktober mit Luminescent

Für unsere OWUL- Lesebühne am Donnerstag, den 6. Oktober in der Z-Bar haben eine junge Liedermacherin namens Nicole Carter Cash eingeladen und nun kommt eine junge Liedermacherin namens Luminescent, die perfekte Coversongs von Nicole Carter Cash singt und auch noch genauso aussieht. (Wir haben Lumineszenz bei Wikipedia nachgeschaut und es auch nach dem x-ten mal Lesen nicht verstanden. Das wird dann wohl das OWULrakel klären müssen.)
Luminescent ist Importware aus McPomm, mal laut, mal leise, mal deutsch mal englisch. Bereits ein Jahr nach ihrem DEBUTALBUM „Was kommt, geht und bleibt“ werden schon die Kerben einer neuen EP in Venil gekratzt. In Handarbeit dauert das sehr lange, vermutlich bis Anfang 2017.
Wir freuen uns auf gefühlvolle ehrliche Texte und Gitarrenmusik von Luminescent

OWUL, Do. 6. Oktober 2016 um 20:00 – 22:00, Z-Bar Berlin Bergstraße 2 10115 Berlin, Eintritt frei! Künstlerkasse

www.facebook.com/luminescent.music

Sterngast im Mai: Johannes Kubin

Sterngast bei OWUL zu Christi Himmelfahrt ist Johannes Kubin. Der aus Hessen eingewanderte Musiker mit der Linkshänderklampfe spielt auf der Straße, vermehrt auch als gern gesehener Gast auf den Berliner Kleinkunstbühnen. Kennengelernt habe ich ihn auf einer Open Stage, wo er mir als Liedermacher, die was zu sagen hat und sichtbar liebt, was er da tut wie kein zweiter, aufgefallen ist. Er versteht Musik wohl mehr als Kommunikation, denn als Unterhaltungsbalsam, sodass er in vielen Projekten mitspielt und so auf den Videos auch selten allein zu finden ist.

Sterngäste im März: Oliver Rohde und Ben Everding

Nachdem sich jahrelang Vorleser, Auswendigende und Musikanten bei OWUL eingebracht haben, gibts am 3.3.16 eine Horizonterweiterung. Denn wir haben erstmals einen Zauberer  zu Gast:

Oliver Rohde

Aufgewachsen in Merlins Bart hat Oliver schon als kleiner Däumling viele Tricks gelernt, im Gegensatz zu den anderen Lehrlingen die in Merlins Unterhose eine äußerst eingeschränkte Sicht auf die Welt hatten.
Da man immer anders als der Meister sein will hat Oliver sich schnell von dem effektvollen Magiebrimborium abgewendet und praktiziert seine Kunst nun eher im Kleinen. Auch um die Kirche nicht erneut auf sich aufmerksam zu machen zaubert er nun als Close Up Zauberkünstler auf Veranstaltungen und in Shows. So nun auch bei OWUL.

http://www.zauberkunstberlin.de

Ben Everding

Und aus dem fernen Wien fliegen wir einen wahrhaftigen Anarcho-Kanarettisten ein. Sein Programm „Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen“ ist unvergleichlich. Er ist ein begnadeter Erzähler, ein Scharlatan und ein Virtuose an Stimmband, Zigarette und Stoffhund, dem man nichts glauben darf.  Aber man muss, man muss …

Zu erleben sind Oliver Rohde und Ben Everding zusammen mit der OWUL Stammbesetzung am Donnerstag, den 03.03.16 ab 20 Uhr in der Z-Bar in Mitte. Der Eintritt ist frei, man zahlt um zu gehn.

Sterngast im Juni: FLONSKE!

FLONSKE bei OWUL in der Z-BAR BERLIN

Ich oute mich als FAN! Der Sound von Flonske ist vor allem von GROOVE geprägt. All die ganzen Styles, für die Deutsche eigentlich viel zu steif sind: HipHop Blues & Funk . Und dann macht er auch noch deutsche Texte! Und was für welche.

„Authentisch“, „Anspruchsvoll“ und „Unterhaltsam“. Und das sind seine Verse auch noch meistens gleichzeitig. Das ist aber dann nicht nur ein Kompliment an den Musiker, sondern auch eins an sein Publikum. Da will man doch gleich dazugehören. Geht ganz einfach – am 04.06.2015 in der Z-Bar. Da ist er nämlich Gast bei OWUL!

 

OWUL in der Z- Bar 2014

Bilder aus der Z-Bar 2014 von Gert Schober

Bilder aus der Z-Bar 2014 von Gert Schober

OWUL -Teaser Dezember 2014

Matthias Niklas, Marien Loha, Thomas Manegold und aus dem Off Roman Hefner.

Sterngast im Oktober: Johnny G. Hipster

Ein Mann wie ein großer Knuddelbär. Man muss ihn einfach liebhaben.
Ach ja und dann kann er auch noch wunderbar texten, singen und Gitarre spielen.
Bescheiden umschreibt er sich selbst mit den Worten „Ein Mann und seine Gitarre.“, aber etwas mehr steckt schon dahinter.
Beispielsweise jahrelange Banderfahrungen die dann im Herbst 2013 in dem Entschluss mündeten Solo weiterzumachen mit ‚Acoustic Pop‘ auch wenn er eigentlich nicht genau weiß was und ob das ist.
Aber Johnny G. Hippster ist. Definitiv!
Er ist Liedermacher und das ist er gut. Manchmal macht er Lieder über Berliner Stadtteile, von denen Du zuvor noch nie was gehört hast.

Marien Loha hat ihn nicht zuletzt bei seiner Buchpremiere als Mitspieler dabei gehabt und nun zu OWUL eingeladen. „Aus dem wird noch mal was!“ Ganz sicher!