Maschenka Tobe

Maschenka Tobe hat in Potsdam und Berlin Germanistik, Linguistik und Komparatistik studiert. Beruflich schreibt sie über Videospiele und privat über die Skurrilitäten des Alltags auf ihrem Blog. Sie mag Menschen, Tiere, Pflanzen, Bücher, Serien, Videospiele, Reisen, essbare Dinge, trinkbare Dinge, Wald, Faulenzerei, Schaukeln und Seifenblasen, Geschichte(n), Weltraum, Endzeitszenarien und Verschwörungstheorien, Zauberei und Mirakel, Einhörner und Regenbogen, Dinosaurier … tbc.

Maschenka gab ihren Einstand bei OWUL als Gästin. Und ist ab September 2017 festes Mitglied. Im Herbst 2017 erscheint ihr erstes Buch „Wir waren die Kosmonauten“.
www.maschenkaschreibt.com

Marien Loha

Marien Loha wurde irgendwann aus Buchstaben geboren. Seit dem sitzt er in der Ich-Gruppentherapie, steht ab und an auf um was zu sagen, aber da ständig alle durcheinanderquasseln schreibt, malt, spricht er es lieber auf alle möglichen Trägermedien.
Die Welt und ihre Bewohner findet er unglaublich verrückt und interessant.
Er hat schon viel gesehen, ein bisschen was begriffen, will aber nie aufhören zu staunen und zu fragen. Er kann lesen und schreiben und macht es auch.
Er kann nicht zeichnen, nicht dichten und generell vieles nicht, macht es aber trotzdem. Er macht was ihm Spaß macht und macht sich kein großen Kopf, denn den hat er schon.

Thomas Manegold

Thomas Manegold wurde im sowjetisch besetzten Thüringer Wald geboren. Seitdem kämpfte er sich in immer dichter besiedelte Gebiete vor. 2004 ist er in Berlin angekommen. Weils nicht dichter geht, wird er hier bleiben.
Unterwegs hat er viel über Musik geschrieben, anderen Menschen Musik vorgespielt, in WGs gewohnt, selber Musik gemacht, Alkohol verkauft und ein paar Bücher geschrieben. Aus denen liest er manchmal vor. Er ist bekennender Workaholic und weil das unheilbar ist, arbeitet er rund um die Uhr,  für OWUL, Vision und Wahn – und für den Periplaneta Verlag.