3-Minuten-Lesung mit Maschenka

Maschenka Tobe war zu Gast bei Flux FM und hat dort, im Rahmen der 3Minuten Lesung etwas über Bärchenwurst vorgelesen. Interview und Text kann man sich bei FluxFM anhören.

FLUX FM

Advertisements

OWUL im Oktober

Ohne Wenn und Laber. Die monatliche nicht nur Lesebühne in der Z-Bar.

Sterngast am 5. Oktober 2017 : Kokokollektiv

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWUL-Rakel ALLE eure Fragen. Multimedial wird’s auch ab und an.

Standardausstattung:
Thomas Manegold
Marien Loha
Maschenka Tobe

 

Eintritt frei, Buchstand, Künstlerkasse

Z-Bar Berlin, Bergstraße 2, 10115 Berlin
www.z-bar.de

 

Maschenka Tobe

Maschenka Tobe hat in Potsdam und Berlin Germanistik, Linguistik und Komparatistik studiert. Beruflich schreibt sie über Videospiele und privat über die Skurrilitäten des Alltags auf ihrem Blog. Sie mag Menschen, Tiere, Pflanzen, Bücher, Serien, Videospiele, Reisen, essbare Dinge, trinkbare Dinge, Wald, Faulenzerei, Schaukeln und Seifenblasen, Geschichte(n), Weltraum, Endzeitszenarien und Verschwörungstheorien, Zauberei und Mirakel, Einhörner und Regenbogen, Dinosaurier … tbc.

Maschenka gab ihren Einstand bei OWUL als Gästin. Und ist ab September 2017 festes Mitglied. Im Herbst 2017 erscheint ihr erstes Buch „Wir waren die Kosmonauten“.
www.maschenkaschreibt.com

OWUL macht Sommerpause

Die nächste OWUL Lesebühne ist am Donnerstag, den 7.SEPTEMBER 2017

Wieder ab 20 Uhr. Wieder in der Z-Bar in Mitte.
Der Eintritt ist frei, man zahlt, um zu gehn.

 

Bastian Mayerhofer live


OWUL @ Z-Bar Berlin Mitte
Donnerstag, 04.05. 2017 ab 20 Uhr

Lesebühne von und mit Marien Loha, Thomas Manegold
Sternengäste:
Bastian Mayerhofer, Maschenka Tobe, Mark Uriona

Eintritt frei, Buchstand, Künstlerkasse

Z-Bar Berlin, Bergstraße 2, 10115 Berlin
www.z-bar.de

Sterngäste im April

*Roman Israel 

romanisraelROMAN  ist Jahrgang 79, hat vieles studiert und in vielen Berufen gearbeitet. Er lebt als freier Schriftsteller in Berlin und Leipzig. Er schreibt Prosa, Lyrik, Hörspiele, Theaterstücke und macht Filme. Sein Romandebüt „Caiman und Drache“ erschien 2014 im Wiener Luftschacht-Verlag. Roman Israel liest für die Lesebühnen SAX ROYAL und BOOK BROTHERS in Dresden und Leipzig und ist Mitglied im Schriftstellerverband Sachsen. Hört man aber nicht, wenn er liest.  2017 erscheint sein zweiter Roman bei Luftschacht.

Webseite

*Lennard Bertzbach

LENNARD ist Musiker und Schauspieler. Er spielt in zahlreichen Projekten Piano, Schlagzeug und Gitarre (nacheinander, nicht gleichzeitig). Als Schauspieler spielte er u.a. Tom Sawyer auf der Bühne und den Bommel in „Die Welle“. Seit 2010 moderiert er auch noch Radiosendungen.
2016 veröffentlichete er sein Solo-Album „Immer weiter“. Wenn man Menschen nach ihm fragt, die seine Lieder gehört haben, so spricht er vielen aus der Seele, selbst wenn sie nicht an Seelen außerhalb von Bäckerläden glauben. Besserewelt.org als Projekt-Label macht ihn ebenfalls sehr sympathisch.

*Maschenka Tobe

maschenkaqMASCHENKA wurde in Berlin geboren und nach NRW ausgesiedelt. Ihr Biologiestudium musste sie abbrechen, weil sie dabei ihre Liebe zu Tieren entdeckte und man Dinge, die man liebt, nicht aufschneiden soll. Seitdem studiert sie Literatur. Und weil sie dabei ihre Liebe zur Sprache entdeckte, schreibt sie Geschichten, an einem Roman und ihren eigenen Blog. Und weil hier brotlose Kunst immer noch am besten geht, wohnt sie auch wieder in Berlin.

Webseite

*Mark Uriona

mark

MARK ist in der DDR geboren und hat anschließend in Mosambik Laufen gelernt. Der Jurist mit Abschluss war viele Jahre als Referent an einem Landtag und im Deutschen Bundestag tätig und zugleich Ghostwriter für politikprosaische Veröffentlichungen verschiedener geltungsbewusster Abgeordneter. Heute ist er als Autor, Filmemacher, Kameramann und Fotograf tätig und will die Welt retten. Gemeinsam mit Pit Pikus realisierte er 2017 den Roman “Lämmels Syndrom”.

Webseite

  • Lesebühne: OWUL
  • 6. April 2017 um 20:00 – 22:00
  • Z-Bar Berlin @ Bergstraße 2, 10115 Berlin
  • Ohne Wenn und Laber. Die monatliche nicht nur Lesebühne in der Z-Bar.
  • Zudem beantwortet das OWULrakel ALLE eure Fragen
  • Stammbesetzung und Durchsprogrammführer: Thomas Manegold, Marien Loha

Der OWUL- Ausblick in die Zukunft,

Vorgetragen am 2.2.2017 vom ToM

Februar 2017
Skandal bei der Oskarverleihung in Hollywood.  Taraji P. Henson erhält, für ihre Rolle als schwarze Frau, die rechnen kann, den Oskar als beste Schauspielerin mit Behinderung. Sie erscheint jedoch nicht auf der Bühne, weil sie sich auf dem weiten Weg zum WC für Schwarze verlaufen hat.

März 2017
Die USA verweigert allen Muslimen, die nicht aus Saudi Arabien stammen, die Einreise.   Für den Rest der Welt erweitert man den Fragebogen zur Einreise auf 126 Fragen. Wer nicht gegen Abtreibung ist oder an die Evolution glaubt, wird sofort wieder heimgeschickt.
Auf den Flughäfen in den USA bilden sich große Camps mit Einereisewilligen, die auf ihre Befragung warten.

April 2017
Nachdem nun alle Briten ihren Stammbaum bis 400 vor Christus zurückverfolgt haben, um irgendwie irische Wurzeln zu finden, damit sie in Irland einen Pass beantragen können, ist Irland der bevölkerungsreichste Staat Europas.

Um den Strom der Einreisewilligen zu bewältigen, werden an den amerikanischen Flughäfen Schießsstände aufgebaut, auf denen die Einreislinge zeigen müssen, wie weit ihre Waffenliebe wirklich geht. Wer danebenschließt wird zum Mauerbau an die Grenze zu Mexiko deportiert.

Mai 2017
Am 7. Mai wählen die Franzosen in einer Stichwahl ihre neue Präsidentin. Wie die Wahl ausgehen wird, dürfen wir an dieser Stelle wegen des Kassandra Komplexes nicht verraten. Am 8. Mai wird mit dem Mauerbau im Saarland begonnen, wegen der vielen Flüchtlinge aus Frankreich.

Juni 2017
Außenminister Gabriel wird auf seiner Welttournee die Einreise in die USA verweigert, weil er nicht schießen kann.  Siegmar Gabriel schmeißt hin. Außenminister wird nun ein gewisser zu Guttenberg, weil der als einziger Deutscher noch in die USA reisen darf. Siegmar Gabriel ernennt sich zum Erzengel.

Juli 2017
31. Juni ist Weltuntergang. Warum weiß keiner. Die Weissagung stammt von einem Propheten namens Gabriel. Der erzählt bekanntlich viel, wenn der Tag lang ist, deshalb müssen wir uns keine Sorgen machen.

August 2017
Am 21.8. ist eine totale Sonnenfinsternis in Amerika. Donald Trump macht die Mexikaner dafür verantwortlich und ordnet eine Invasion an.  Kurz hinter Texas ist allerdings Schluss, weil da eine sehr hohe Mauer steht.

Am 11. September fliegt eine Maschine aus  Saudi Arabien in das 9/11-Memorial-Gebäude. Die Behörden gingen beim Anflug der Maschine von einer Flugvorführung zu den Gedenkfeiern aus. Der Airbus wollte wahrscheinlich aber einfach nur notlanden, weil alle Landebahnen mit Flugzeugen vollgeparkt sind, in denen Einreisewillige versuchen, den 267seitigen Fragebogen auszufüllen. Allerdings wird in den Trümmern ein mexikanischer Sombrero gefunden.

Am 24.September 2017 ist Berlin-Marathon. Zeitgleich findet die Bundestagswahl statt. Weil alle zum rennen in die Hauptsadt pilgern, sinkt die Wahlbeteiligung auf ein Rekordtief. Wie die Wahl ausgeht, dürfen wir auf Grund des Kassandra Komplexes nicht verraten. Am 25. September wird ein gewisser Martin Schulz im Berghain mit einer Alkoholvergiftung aufgefunden.

Oktober 2017
Frankreich unterstützt mit Bausoldaten den Mauerbau im Saarland, wegen der vielen Flüchtlinge aus Deutschland. Die Bundeskanzlerin bewirbt sich für Olympia 2020 und bestellt die Firma Hugo Boss ins Kanzleramt, die die neuen Uniformen für die Abgeordneten entwerfen soll. Weil sich Deutschland und Frankreich gegenseitig zu sicheren Herkunftsländern erklären, wird das Saarland zum größten Flüchtlingslager Europas.

November 2017
Nachdem Donald Trump so ziemlich allen Nichtamerikanern die Einreise verboten hat, sind in den Indianerreservaten der USA religiöse Massenphänomene zu beobachten, da sich eine Weisssagung erfüllt hat.
Diese handelt   von der Ankunft eines Weißen Häuptlings, der in einem Weißen Wigwam wohnt und die Völker von den Eindringlingen befreien wird.
In der Weissagung der Hopis heißt dieser Befreier Sumancu Schnattre Watschi Haarpishu. Also übersetzt: Die Ente mit einem gelben Skalp auf dem Kopf.

Dezember 2017
Der erste Teil der Amrie-Trilogie kommt als 3D-Version in die Deutschen Kinos. Der Film heißt „Die Gefährder“ und wird berühmt für seine LKW Szene, zu der von den Eisverkäufern Glühwein und Gebäck verkauft wird.
Donald Trump überreicht sich in Stockholm den Friedensnobelpreis.

Januar 2018

Um den Strom von Flugzeugen mit Einreiseverweigerungsopfern aus den USA zu bewältigen wird der BER vorzeitig eröffnet. Er geht als erster reiner Lande-Flughafen in die Geschichte ein.

Sterngästin im Februar: Viola Nordsieck

Viola Nordsieck ist Philosophin, Weltverbesserin, Feministin, Journalistin und sie ist Redakteurin beim Transform-Magazin. Sie schreibt Geschichten und Kolumnen über Politik, Kunst und Popkultur. Sie forscht als freie Wissenschaftlerin im Niemandsland zwischen Kulturphilosophie und Politik. Was total spannend ist, weil wir ja alle wissen, dass gegenwärtig die Politik ja weder etwas mit Kultur noch etwas mit Philosophie zu tun hat. Marien und ToM freuen sich schon sehr auf das OWULrakel.


OWUL @ Z-Bar Berlin Mitte
Donnerstag, 02.02. 2017 ab 20 Uhr

Lesebühne von und mit Marien Loha, Thomas Manegold
Sternengäste: Viola Nordsieck, Boris Messing

Eintritt frei, Buchstand, Künstlerkasse

Sterngast im Februar: Boris Messing

Alles fing an einem warmen Wintertag an. Draußen schien die südkalifornische Sonne durch das Fenster und Boris Messing saß stoned und endlos Erdnussbutter löffelnd auf einem queen size bed und klimperte gedankenverloren auf der Gitarre herum. So entstand sein erster Song: der Peanut Butter Song. Eine liebevolle Hymne auf die Lässigkeit des Lebens!

Es folgten weitere Lieder, lustige und laute, traurige und leise – bis schließlich sein erstes Album Blue daraus entstand. Komponiert von ihm selbst und aufgenommen mit Freunden. Es ist ein Werk voll Sehnsucht und leisen Tönen, ein bisschen Schalk und ganz viel Gefühl!


OWUL @ Z-Bar Berlin Mitte
Donnerstag, 02.02. 2017 ab 20 Uhr

Lesebühne von und mit Marien Loha, Thomas Manegold
Sternengäste: Viola Nordsieck, Boris Messing

Eintritt frei, Buchstand, Künstlerkasse

Z-Bar Berlin, Bergstraße 2, 10115 Berlin

 

STERNGAST im Dezember: Frau Rotkohl

Lesebühne in der Z-Bar mit Traumtrio!

Guter Rotkohl gehört einfach zur kalten Jahreszeit dazu!
Dieser Tradition wollten auch wir uns nicht verwehren und da wir im Schnitt eh viel zu wenig weibliche Gäste haben haben wir uns Frau Rotkohl eingeladen.
Die ist so viel Frau das sie gar keine Probleme damit hat, aus 3 Jungs zu bestehen. Jonas, Jon und Natze.
Jeder so vielseitig, das sie einzeln schon die Kündigung des Jobs, das Auflösen des Hausstandes, das Abbrechen aller sozialen Kontakte und das ab sofort groupiehaftes Verfolgen all ihrer Schritte wert sind.
Zusammen sind sie unbeschreiblich…oder ein sehr amüsante Boygroup oder wie sie selbst bescheiden behaupten „Das größte Kleinkunstprojekt aller Zeiten!“
Nicht viele Infos. Aber wozu haben wir denn schließlich unser OWULrakel, fragt sie einfach selbst!
Wir freuen uns schlicht sie bei uns zu haben.

https://www.facebook.com/fraurotkohl
http://fraurotkohl.de/

 

LIVE UND IN FARBE bei OWUL am 1.Dezember 2016 in der Z-Bar in Mitte