Sterngast im Februar: Boris Messing

Alles fing an einem warmen Wintertag an. Draußen schien die südkalifornische Sonne durch das Fenster und Boris Messing saß stoned und endlos Erdnussbutter löffelnd auf einem queen size bed und klimperte gedankenverloren auf der Gitarre herum. So entstand sein erster Song: der Peanut Butter Song. Eine liebevolle Hymne auf die Lässigkeit des Lebens!

Es folgten weitere Lieder, lustige und laute, traurige und leise – bis schließlich sein erstes Album Blue daraus entstand. Komponiert von ihm selbst und aufgenommen mit Freunden. Es ist ein Werk voll Sehnsucht und leisen Tönen, ein bisschen Schalk und ganz viel Gefühl!


OWUL @ Z-Bar Berlin Mitte
Donnerstag, 02.02. 2017 ab 20 Uhr

Lesebühne von und mit Marien Loha, Thomas Manegold
Sternengäste: Viola Nordsieck, Boris Messing

Eintritt frei, Buchstand, Künstlerkasse

Z-Bar Berlin, Bergstraße 2, 10115 Berlin

 

OWUL im September mit Maria Jacobi

Wir begrüßen zur OWUl am 1. September in der Z-Bar die Liedermacherin Maria Jacobi.

 

Wir begrüßen zur OWUL am 1. September in der Z-Bar die Liedermacherin Maria Jacobi als ersten *Gast nach der Sommerpause!!

Eigentlich ist sie Singer/Songwriter, aber diese Bezeichnung lässt sich (ähnlich wie Killer) im Deutschen nicht ordentlich gendern. Während des OWULrakels könnte man ja den Unterschied klären … Warum gibt es Liedermacher und deutschsingende Singer/ Songwriter wäre eine prima Frage …

Maria Jacobi ist eine Migrantin aus dem Südschwarzwald, die außer Berlin noch zahlreiche andere Orte in der Welt ausprobiert hat und freiwillig nach Berlin zurückgekommen ist. Sie bespielt Open Airs, Hallen, Clubs und die Straße, studiert nebenbei Philosophie und Mathematik und hat schon zwei Alben veröffentlicht.

https://mariajacobi.com/

Zu Gast im Juni: Juston Buße

Die OWUL Lesebühne um letzten Mal vor der Sommerpause am Donnerstag, d. 02.06.16 in der Z Bar in Mitte. Zu Gast: Juston Buße

OWUL -Teaser Dezember 2014

Matthias Niklas, Marien Loha, Thomas Manegold und aus dem Off Roman Hefner.

Sterngast im November: Karsten Lampe

Am 6.November ist bei OWUL in der Z-Bar der SlamPoet Karsten Lampe zu Gast

„Karsten Lampe wurde 1984 im deutsch-polnischen Niemandsland geboren. Von dort zog der Autor über Umwege nach Berlin, weil er das für originell hielt und er seinen Irrtum erst bemerkte, als bereits alle Kartons geleert waren. 2007 betrat er erstmals eine Slam-Bühne und hat sie seitdem nicht mehr verlassen. Er ist Gründungsmitglied der Lesebühne COUCHPOETOS und Sänger der „Diktatur der Herzen“. Wenn Karsten gerade mal nicht über sich selbst in der dritten Person schreibt, verdient er sich sein Geld als Texter, Illustrator und Designer. Er stellt höchste Ansprüche an sich und seine Umwelt, außer im kulinarischen Bereich, was ihn zu einem äußerst angenehmen Tischgast macht.“ Lektora Verlag

 

Sterngast im Mai: Jan Röttger

Für einen Beobachter ist der aktuelle Höhenflug dieses Ausnahme-Musikers fast genau so spannend, wie für ihn selbst. Über zwei Jahre hat Jan Röttger an seinem Album gefeilt. Und es dann versucht, über Startnext zu finanzieren. Die Crowdfunding Kampagne ist, gelinde gesagt, eingeschlagen… Bamm! Was für ein Feedback! Wenn man allerdings sich eines der aktuellen Videos reinzieht… dann wundert man sich doch ein bisschen weniger, dass so viele Menschen so eine Album haben wollen…

 

Jan Röttger Rechtzeitig zum Release zu Gast bei OWUL im Mai!

http://www.jan-roettger.de/

1. OWUL- Teaser

Der Videobeweis: Textwerk, Gesang, Unfug und Propaganda. Kamera und Schnitt: Marion Alexa Müller

Daniel Morgenroth „Halt dein Maul und halt mich fest“

Daniel Morgenroth Musikvideo mit Melissa Lee und Tal De Vil in den Hauptrollen. Aus dem Album „Zwischen mir und der Welt liegen Welten“
• Regie & Schnitt:Dominik Balkow, Kamera: Henryk Lemm
• Licht: Felix Berlin (http://www.blue-media.de)
• Maske: Melissa Lee, Grafiken: Sabine Ortlepp

Dirk Bernemann feat. Daniel Morgenroth – Im Kapiertal