Der OWUL Jahresrückblick 2015 – Teil 3*

Von Thomas Manegold

Herbst 2015

Der IS sprengt den Tempel das Bal. Deshalb ereignet sich eine totale Mondfinsternis, die besonders im Süden Deutschlands gut zu beobachten ist. Die Streuung von langwelligem Licht im Schattenkegel lässt den Mond als Blutmond rot erscheinen. Neue Deutungen dieser Ereignisse und Studien des Biene Maja Kalenders sagen ein nahendes Ende der Welt voraus.

Zunächst beeinträchtigt ein Sandsturm das öffentliche Leben in Syrien. Insgesamt kommen dabei alle zehn Personen ums Leben, die sich am öffentlichen Leben in Syrien beteiligt hatten. Ein Erdbeben der Stärke 8,4 erschüttert Chile.

Namentlich schafften es u.a. die Schriftsteller Rainer Kirsch und Max Kruse in den Nekrolog von Wikipedia. Auch der Amokläufer Rafik Mohamed Yousef, der in Berlin erschossen wurde. Adrian Frutiger stirbt, der Erfinder der nach ihm benannten Schrift, die u.a. auf unseren Verkehrsschildern eingesetzt wird.

Der Rest der Toten in den Nachrichten stirbt aber, wie es sich gehört, anonym und durch Hunger, Krieg, zu wenig oder zuviel Wasser. Durch Waffenlieferungen und subventionierte Hühnerabfälle aus Deutschland, Pesizide, Mord, zu viel Alkohol, zu wenig Alkohol und dergleichen.

In Berlin wird plötzlich und unerwartet, kurz vor der Fertigstellung des neuen Flughafens ein Baustopp verhängt. Man will von vorne anfangen und sucht Spreng-Experten, um den Weg freizumachen.

Am 11. September wird wieder gedenkt und nicht gedacht. Auch 15 Jahre danach erklärt niemand, wieso 2 Flugzeuge drei Gebäude zum Einsturz gebacht haben sollen …

Bei der Parlamentswahl in Griechenland gewinnen erneut die Linksradikalen und die Rechtsradikalen – und bilden dann gemeinsam eine Regierung – nachdem sie das Volk befragt, dann genau das Gegenteil dessen, was es geantwortet hat, getan hatten – und dann zurückgetreten waren.

Und in Nepal machen sie jetzt Ernst mit der Trennung von Staat und religiösen Wahnvorstellungen. Nepal erklärt sich als säkularer Staat. Als erstes asiatisches Land schützt Nepal so mit seiner neuen Verfassung die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, Intelligenten und anderen Randgruppen. Außerdem werden zukünftig alle psychischen Störungen und Wahnvorstellungen gleich behandelt, ohne einer den Vorzug zu geben. Gott, Godzilla, Jahwe, Mohammed, Jesus, Padmapani, Kybele, Buddha, Schiwa, Maria, Apple, Harvey, Felsenmutter. Geglaubt werden darf alles, aber diskriminiert wird man nur noch wegen seines Geschlechts, Abstammung oder Kastenzugehörigkeit. Außerdem haben die Nepalesen beschlossen, nicht mehr jeden Deppen auf den Mount-Everest zu lassen.

In der ersten Welt hat sich derweil ausgerechnet Weltmarktführer Volkswagen beim Abgastest-Manipulieren erwischen lassen. Der Spaß kostet dem Konzern Milliarden und Winterkorn seinen Job. Und die Welt erfährt plötzlich staunend, dass beim Verbrennen von Öl schädliche Abgase entstehen.
Beinahe genau so überrascht wurde die Welt von einer Splittergruppe des IS, der sogenannten Taliban, als sie wie aus dem Nichts, plötzlich die Provinzhauptstadt Kundus in Deutsch-Afghanistan überfällt und einnimmt. Das Verteidigungsministerium  wirft die 3D Drucker an und produziert Feuerwaffen für den Ernstfall.

Nach den USA, Kanada, Bahrain, Katar, Saudi-Arabien, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jordanien, Großbritannien und Frankreich hat sich nun auch Russland entschieden, durch den Abwurf von Sprengstoff aus großer Höhe das Leid der Bevölkerung in Syrien zu mildern.  Das vermeldet jedenfalls der Postillon, neben der Titanic das einzige noch unabhängige Nachrichtenmagazin Deutschlands. Die Deutschen reden wieder mit Putin, denn die Russen haben ja mit der Zerstörung von Flughäfen einschlägige Erfahrungen gesammelt.

Alle, bis auf die USA, finden Putins Bomben prima. Denn längst geht uns die anstehende Versorgung der von uns zu uns Vertriebenen ans Eingemachte. Ende September kommen in Bayern rund 10.000 Flüchtlinge  pro Tag an. Überhaupt hat sich, seit Angela Merkel alle Syrer zu uns nach Hause eingeladen hat, deren Bevölkerungszahl nahezu verdoppelt. Die Kommunen mieten jeden freiwerdenden Wohnraum zu Rekordpreisen an. Das geht so schnell, dass die Nazis mit Anzünden kaum noch hinterherkommen. Imobilien- und Sicherheitsfirmen und prominente Schauspieler machen mit dem Leid der Menschen Rekordgewinne, während sich die ersten Studenten für Auslandssemester bewerben, weil sie sich ihre Wohnungen nicht mehr leisten können.

Und dann erklärt auch noch Abbas, der Chef der Insassen Palästinas,  dass er sich nicht mehr an das Osloer Abkommen gebunden fühlt, da Israel die Vereinbarungen andauernd verletzt. Naja, wahrscheinlich haben sich die Propheten mit dem Weltuntergang diesmal nur um ein paar Monate verschätzt. Aber das ist alles kein Problem mehr, schließlich haben sie ja jetzt auch Wasser auf dem Mars gefunden.

Die afghanische Armee erobert im Oktober dann die Stadt Kundus zurück. Dank massiver Unterstützung von oben durch die USA konnte die Gegend endgültig von den Ärzten ohne Grenzen befreit werden, die seit Jahren dort ein Monopol auf die medizinische Versorgung ausübten. Bei einem nachfolgenden Erdbeben sterben noch einmal 1000 Menschen.  So langsam fragt man sich, woher die vielen Menschen auf den Nachrichtenvideos kommen.

In den Vereinigten Staaten kommt es an einer Schule zu einem Amoklauf mit vielen Toten. Wie immer bei so einem Vorfall erwägt ein  Teil der Verantwortlichen, die  Lehrer und Schüler mit Handfeuerwaffen auszurüsten, um solche Vorfälle künftig zu vermeiden.

In der Türkei wird so lange gewählt, erschossen, eingesperrt und wiedergewählt, bis das Ergebnis stimmt. Nach dem gleichen Prinzip wird im Bundestag die Vorratsdatenspeicherung beschlossen. In Berlin demonstrieren 250 000 Menschen gegen das Freihandelsabkommen TTIP und werden von den Nachrichtenmedien weitgehend ignoriert.

Plötzlich und unerwartet hat man herausgefunden dass nicht nur der Chef des Fußballweltverbands korrupt ist. Auch sein designierter Nachfolger ist korrupt. Und deren Nachfolger auch. Und deren Nachfolger auch. Der Verdacht, dass die Fußball WM 2006 in Deutschland die einzige seit dem 30jährigen Krieg ist, bei deren Vergabe es mit rechten Dingen zuging, erhärtet sich nicht.

Der Vatikan, also die größte WG der Welt, die nur aus Männern in Frauenkleidern besteht, hat sich mal wieder zu Ehe und Familie geäußert und beschlossen, dass Frauen, die in den nächsten 9 Monaten abtreiben, nicht in die Hölle kommen.  Der erste Theologe aus dem Vatikan outet sich als Homosexueller. Er lebt zudem unüblicherweise mit einem volljährigen Partner zusammen. Die Vatikanis verbrennen ihn nicht, sondern entlassen ihn fristlos.

In China dürfen die Frauen jetzt wieder zwei Kinder bekommen. Die EinKind Politik gilt als beendet und gescheitert, weil die Familien deshalb massenhaft Mädchen abgetrieben hatten und es jetzt mangels Krieg einen Männerüberschuss gibt, der die Preise für aufblasbare Gummipuppen in unerschwingliche Höhen getrieben hat.

Im Oktober wurden wieder die alljährlichen Nobelpreise vergeben. Angela Merkel bekommt den Friedensnobelpreis  … nicht. Dafür waren die Flüchtlinge einfach zu langsam. Den Nobelpreis für Chemie  bekommen drei Wissenschaftler für „die Erforschung der DNA-Reparaturmechanismen, die wichtige Grundlagen für Krebsmedikamente lieferte. Den Medizin-Nobelpreis bekommen drei Wissenschaftler, die Therapien gegen Malaria und andere Krankheiten entwickelten. Und der Nobelpreis für Physik ging an Tkakaaki Kajita und Arthur Mc Donald, die bewiesen haben, dass Neutrinos eine Masse besitzen.

Zeitgleich kämpft eine Religion aus der Eisenzeit mit ihrem Aberglauben und ihrem unsichtbaren Freund gegen eine Religion aus der Bronzezeit und gegen deren unsichtbaren Freund und bedient sich dabei einer Waffentechnik, die mit den Lehren, die damit verbreitet werden, nicht zu erklären ist … Vermehrt laufen erfolglose deutsche Rapper zum IS über, um dort wenigstens als Kanonenfutter Karriere zu machen. Da es noch sehr viele schlechte deutsche Rapper gibt, könnte der heilige Krieg noch sehr lange dauern.

Der Krieg um die Ölreserven im nahen Osten verursacht eine Völkerwanderung, der sich auch die anderen Völker auf der Route, den es auch Scheiße geht, anschließen, bis irgendwann alle inmitten Europas landen.  In Deutschland wird sofort ein Kastensystem eingeführt. Die Menschen sind ab sofort entweder Flüchtlinge, Gutmenschen oder Nazis.

Derweil stürzt eine Russische Passagiermaschine über dem Sinai ab. Die Briten gehen von einem Bombenanschlag aus. Die Russen kennen ihre Pappenheimer und tippen auf technische Defekte. Ägypten hat Angst, das gar kein Tourist mehr vorbeikommt, den man mit dem Zeigen alter Bauwerke abzocken kann.

Am 21. Oktober 2015 landeten Marty MC Fly und Dr. Brown aus dem Film „Zurück in die Zukunft II“ auf ihrer Zeitreise aus dem Jahr 1989 in unserer Gegenwart.  Deshalb wurde unsere Gegenwart mit deren Zukunft verglichen: Immer noch schmerzlich vermissen wir das Hover Board – und wir stellen fest, das in den 80er Jahren die Autos besser aussahen als heute, einen geringeren Schadstoffausstoß hatten und dass Steven Spielberg in den 80er Jahren, als der Film gedreht wurde, eine bessere Meinung von der Zukunft hatte, als jetzt, wo sie zeitlich Gegenwart geworden ist.

Winter 2015

Der Jemen begrüßt stürmisch seinen ersten Zyklon seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Deutschland hat seinen wärmsten November, seit Homosexualität nicht mehr strafbar ist.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt nimmt Ermittlungen gegen den Deutschen Fußballbund auf, weil das Schmiergeld, mit dem man sich die WM 2006 erkaufte, nicht versteuert war. Niersbach tritt zurück. Beckenbauer offenbart eine ereignisspezifische Demenz und erklärt, dass er zwanghaft alles unterschreiben muss, was man ihm auf den Tisch legt. In Hamburg rechnet man nochmal nach und merkt, dass ein paar Milliarden fehlen. Das Volk stimmt gegen eine Bewerbung für die Ausrichtung der Olympischen Spiele.

Im November veranstalten verschiedene Verrückte islamistisch motivierte Terroranschläge in Somalia, Mali, auf den Malediven, in Frankreich, in Nigeria und in Afghanistan, bei denen ingesamt 356 Menschen sterben. Überall werden Ausweise gefunden. Und alle betroffenen Länder erklären dem Herkunftsland der jeweiligen Attentäter den Krieg. Deutschland sagt Frankreich im Kampf gegen Belgien seine volle Unterstützung zu. Auch Großbritanien tritt dieser Alianz bei und gewinnt den Tennis Davis Cup gegen Belgien 3:1.

Ein Sprengstoffanschlag legt die Stromversorgung der Halbinsel KRIM lahm. Dort muss der Notstand ausgerufen werden. Zuvor hatte der NDR in geheimer Abstimmung Xavier Naidoo berufen, Deutschland beim nächsten Eurovision Songcontest zu vertreten. Kurz danach bricht im Irak die Cholera aus. In Deutschland kommt es wegen der Nominierung eines homophoben, antisemitischen, rechtsradikalen, christlichen Fundamentalisten, der keinerlei Behinderung aufweist, zu tumultartigen Protesten. Soviele Menschen sind in Deutschland bis dato nur 1933 und 1989 auf die Straße gegangen. Der NDR bekommt kalte Füße und lässt die Deutschen abstimmen. Derzeit liegt Helene Fischer vorn, gefolgt von Pandamaskenhüpfhopper Cro.
Wir lernen: Es geht immer schief, wenn man die Deutschen abstimmen lässt… jeder weiß doch, wie 1933 und 1989 die Abstimmungen ausgefallen sind.

Kurz nachdem die Berliner Autorin Theresa Rath wegen eines Lesetermins in Berlin ihren Brasilien-Urlaub beendet, bricht dort in einem Eisenerzbergwerk der Damm eines Rückhaltebeckens. Eine mit Arsen, Aluminium, Kupfer, Blei und Quecksilber verseuchte Schlammlawine begräbt eine Ortschaft und zerstört und verseucht nachhaltig eine Fläche von 80 000 Quadratkilometern. Das ist ein Gebiet, doppelt so groß wie die Schweiz.

Der Deutsche Bundestag stellt die professionelle Sterbehilfe unter Strafe. Ab sofort darf man totkranken Menschen nur noch beim Sterben helfen, wenn man davon keine Ahnung hat. Die Auslandseinsätze der Bundeswehr werden von diesem Gesetz nicht betroffen sein.

Der letzte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Helmut Schmidt stirbt mit 96 Jahren. Das EUweite Verbot von Mentholzigaretten wird in Deutschland nun auf 2016 vorverlegt … Wenn die anderen Greise ebenfalls auf den Geschmack kommen würden, dann würde gar keiner mehr unter 90 sterben und es würden um die Altersheime Europas Smogwerte gemessen werden, die denen von Peking gleichkommen. Günter Schabowski, der dritte Mann am Ende der DDR, nach Honecker und Krenz, stirbt ebenfalls, schafft es aber noch nichtmal in die Nachrichten.

Das Regionalparlament von Katalonien beschließt seine Unabhängigkeit – und eine Resolution über die schrittweise, friedliche Loslösung von Spanien. Spanien klagt dagegen und gibt sich recht.

So ziemlich alle Staaten Europas machen ihre Grenzen dicht. Einzig Flüchtlinge, die nach Deutschland wollen, werden noch durchgelassen. Allerdings wissen die Flüchtlinge nicht, dass weder Österreich noch Bayern zu Deutschland gehören.

Die Türkei schießt einen russischen Bomber über dem syrischen Luftraum ab. Der russische Präsident Putin reagiert mit Sanktionen. Und unterstellt der Türkei aktive Hilfe und Öl-Geschäfte mit dem Islamischen Staat. Deutschland schickt 650 Soldaten nach Mali, frischt den Bestand in Afghanistan auf und schickt die restlichen 1200 Soldaten nach Belgien, um den Franzosen zu helfen.

Der neue 20 EURO Schein wird eingeführt und ist, wie schon der neue 5er und der neue 10er, noch hässlicher als der alte. Wladimir Klitschko verliert seit 10 Jahren das erste Mal einen Boxkampf. Selbst sein Gegner kann das nicht glauben und mutmaßt, dass Klitschko ihn hat gewinnen lassen.

Albert Einsteins allgemeine Relativitätstheorie wird 100 Jahre alt. Die spezielle Relativitätstheorie erklärt unter anderem, dass deine Uhr langsamer geht, wenn Du mit dem Bus fährst, als wenn Du an der Haltestelle auf den Bus wartest. Dass also in einem Satelit, der um die Erde fliegt, die Zeit langsamer vergeht, als auf der Erde selbst. Klingt verrückt, stimmt aber.
Die Allgemeine Relativitätstheorie erklärt darauf aufbauend die Gravitation als eine Krümmung von Raum und Zeit, die u.a. durch die Massen der Körper verursacht wird. Durch diesen Effekt gehen die Uhren in um große Massen kreisenden Bezugspunkten, wie beispielsweise Sateliten, dann wieder schneller. Klingt verrückt, stimmt aber.
Und  wenn man diese Abweichungen beim GPS nicht ständig korrigieren würde, dann würde das Navi sich in nur 24 Stunden über 11 Kilometer verhauen. Dann würden die USA auch ständig Krankenhäuser treffen, anstatt Terroristen. Und wir würden beim Daddeln auf der Straße ständig gegen Verkehrschilder laufen …

Peter Moosleitner, der Gründer der PM Zeitschriftenreihe, stirbt. Stefan Raab hört mit dem Fernsehen auf. Volker Pispers hört mit dem Kabarett auf. Kurt Masur hört ganz auf. Und auch Deutschlands reichster Labertaschenbeaufsichtiger Günther Jauch beendet seine Sonntag-Abend Talkshow in der ARD. Und auch wenn die Welt dadurch kein bisschen besser wird, eines ist sicher: Deutschland wird ihn nicht vermissen.

Im Dezember blühen die Kirschbäume in Deutschland. In Somalia wird Weihnachten verboten. Und die Weltklimakonferenz beschließt, dass es nicht mehr wärmer werden darf. China erklärt sich bereit, in 30 Jahren aufzuhören, jedes Jahr mehr Kohle zu verfeuern. Dann will das Land schrittweise auf 100 neue Atomkrafwerke umsteigen. Atomstrom gehört nämlich in China zu den erneuerbaren Energien. Das Jahr endet mit einem globalen Kinoereignis. Die ganze Welt guckt STAR WARS, während jenseits der Kinos der der echte Krieg der Sterne langsam Fahrt aufnimmt …

Dann stirbt Lemmy Kilmister und die Welt geht unter.

*bei diesem Artikel handelt es sich um eine auf Fakten basierende investigative Satire. Auf Quellengaben wurde im Interesse der Glaubwürdigkeit verzichtet.

 

Advertisements

Autor: Silbenstreif

Silbenstreif Label und Studio Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s