Stargast im September: MushiFlo

mfDeutschlands einzig(st)er Rapper.

Um MushiFlos Herkunft ranken sich Legenden so vielfältig wie Hautkrankheiten. Manche sagen, er sei aus einer unbefleckten Verbindung zwischen Rosamunde Pilcher und Alf entsprungen, andere sagen, er sei ein künstlich im Labor am Leben erhaltenes Abfallprodukt einer Fun-Abtreibung von Günter Jauchs schwer verhaltensgestörter Mutter/ Ehefrau. Seine erstes Auftreten datiert um das Jahr 2006 als er gemeinsam mit seinem brillanten wie bemitleidenswerten Komplizen Scher und Ikko in dem mittlerweile kanonischen Volkslied „Ficken Geld Drogen Nutten“ Kindheitserinnerungen evozierte und mehr Einfaltspinsel glücklich machte als Facebook Menschen hasst.

Advertisements

Autor: Silbenstreif

Silbenstreif Label und Studio Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s